26.07.2010 (4) Bl. 844/5

 

Mit der folgenden Stellungnahme hat die BGHW den Irrtum erregt, es würde "Schreiben der BGHW" geben, welche dem Gericht zu jeder Zeit die Wahrheit erkennbar gemacht haben.

 

30.01.2012 (5) Bl.1170

 

Mit dem Schreiben und aufgeführten Schriftsatz vom 30.01.2012 versucht sich der in Prozessdelikt verwickelte Vorsitzende der BGHW Herr Dr. Günter Hans vor dem Bundesversicherungsamt (BVA) und LSG Bremen zu Rechtfertigen.

 

Und der Richter am LSG Bremen Herr Reinhard Ewe verweigerte bis dato den von Dr. Günter Hans erwähnten Schriftsatz an den Kläger von Amts wegen weiterzuleiten. >Klick

 

 

30.08.2012

26.02.2013

Mit den folgenden Schreiben konnte ich keine Aufklärung erreichen.

 

06.10.2013

14.10.2013

17.10.2013

21.10.2013

Mit den folgenden Schreiben konnte ich keine Aufklärung erreichen.

 

11.11.2013

Mit den folgenden Schreiben konnte ich keine Aufklärung erreichen.

 

25.03.2014

26.03.2014

Mit den folgenden Schreiben konnte ich keine Aufklärung erreichen.

 

31.03.2014

03.04.2014

Mit den folgenden Schreiben konnte ich keine Aufklärung erreichen.

 

04.04.2014

10.04.2014 

Mit den folgenden Schreiben wurde keine Aufklärung erreicht.