S 29 U 6/20

 

26.01.2020

Meine Klage ist am 27.01.2020 am SG eingegangen

Meine Untätigkeitsklage ist begründet, denn die Beklagte hat den Widerspruchsbescheid erst am 12.02.2020 erlassen, nachdem meine Klage am 27.01.2020 bei dem Sozialgericht Bremen eingegangen ist.

 

Es wurde am 29.10.2019 ein ablehnender Verwaltungsakt erteilt und der Widerspruchsbescheid wurde erst am 12.02.2020 ausgefertigt und damit ist der Tatbestand der Untätigkeit gemäß dem SGB objektiviert und dokumentiert.

 

Offenbar will die Beklagte die Niederschrift der wahren Sach- und Rechtslage verzögern, dazu im Einklang hat die Beklagte auch den Wunsch der Mediation vorgespiegelt und hat am 05.06.2019 überhaupt kein Angebot zur Güte mitgebracht.

 

Wann wird das Gericht dafür sorgen, dass die Beklagte gemäß dem SGB VII meinen im Verwaltungsverfahren ermittelten Gesundheitsschaden Vorhofflimmern mit Bescheid als Unfallfolge festsetzt.

 

30.01.2020

26.01.2020

25.01.2020 

 

12.02.2020

Widerspruchsbescheid der BGHW

 

21.02.2020

17.02.2020

 

26.08.2015

Schreiben aus dem SG-Klageverfahren S 29 U 94/15.

Offenbar möchte mir die Beklagte (BGHW) Verschuldenskosten auferlegen.

 

06.04.2020

Meine Stellungnahme (2 Seiten) 

 

Anlagen:

14.07.2019

20.07.2019

 

 

Meine Stellungnahme

31.03.2020

06.04.2020 

 

 

 

07.04.2020

Meine Stellungnahme und Anträge