Staatsanwaltschaft Bremen: Klick

 

Folgendes ist seit meiner Strafanzeige vom 22.11.2012 bei der Staatsanwaltschaft Bremen abgelaufen.

 

Meine Strafanzeige wurde mit dem Bescheid der Generalstaatsanwaltschaft Bremen am 22.01.2014 leider eingestellt.

 

Weitere Verfahren sind noch am laufen

 

Nun die Sache im chronologischen Ablauf:

 

Anmerkung:

Es liegen noch weiter Schreiben vor.

 

 

"Liste gefährlicher Personen"

 

05.10.2009

Staatsanwältin sichtet das interne Schreiben

17.11.2009

28.11.2009

10.12.2012

11.12.2012, und Anlage 25.10.2012

 

07.03.2013

 

12.03.2013 

17.03.2013

18.03.2013

 

16.05.2013

44 Pflichtverletzungen mit Vorsatz oder fahrlässig? 

 

Es folgen die Anlagen

 

19.11.2013

Ermittlungen wurden leider eingestellt

Es folgt: 22.01.2014

26.01.2014

Mediation ist ein erfolgreicher Durchbruch

 

In meinem "Kampf um Unfallrente" wären die angesagten 4 Mediationen der Durchbruch, so hat es mir die Staatsanwältin Frau [11-1] erklärt. Diesen Erfolg wollte ich nicht gefährden und habe es der Generalstaatsanwaltschaft Bremen mit meinem Schreiben vom 26.01.2014 deutlich gemacht.

 

Wahrhaftig hat das Sozialgericht diesen Durchbruch in letzter Sekunde verhindert und hat die Mediationen am 13.03.2014 abgesagt.

 

Danach ist es zu am 05.06.2019 zu Mediationen gekommen, aber die BGHW hat nicht einmal ein Angebot zur Mediation mitgebracht. 

27.01.2014

Es folgt das Antwortschreiben der Generalstaatsanwaltschaft Bremen.

 

 

 

02.09.2014

Generalstaatsanwaltschaft Bremen bestätigte schon mit Bescheid vom 17.11.2009 in 44 Punkten Pflichtverletzungen.

Und erfolglos versuchte die BGHW am 02.09.2014 ihr Ansehen mit einer Verleumdungsklage gegen meine Person und Webseite aufzupolieren.