Beklagte BGHW hat das Landessozialgericht (LSG) Bremen zum "Nebenkriegsschauplatz" ernannt.

 

Ich will Frieden,

denn die mächtige Beklagte (BGHW) hat schon am 24.06.2013 das Landessozialgericht (LSG) Bremen zum "Nebenkriegsschauplatz" ernannt.

 

Das LSG Bremen sollte überprüfen, ob evtl. Verhandlungsunfähigkeit (Kampfunfähigkeit ) vorliegt. 

 

 

24.06.2013 

 

16.11.2020

Auf meinem Kontoauszug wurde am 16.11.2020 erkannt, finanziell bin ich am Ende und das LSG Bremen hat mit Verschuldenskosten für meine Kampfunfähigkeit gesorgt. So war es von der Beklagten auch schon in den Schriftsätzen vom 25.08.2011 und 25.10.2012 gewünscht.

 

§ 192 SGG [Verschuldenskosten]  

 

Nach dem Geschehensablauf der Behördenakte hätte aber die Beklagte  Verschuldungskosten zahlen müssen.

 

11.02.2011 

Die BGHW hat das Bundesversicherungsamt (BVA) mit der E-Mail vom 11.02.2011 darauf hingewiesen, es handelt sich in meinem Fall um eine außergewöhnliche Angelegenheit.

 

Meine Angelegenheit ist so außergewöhnlich, dass das LSG Bremen hätte Verschuldenskosten zahlen müssen. 

Dazu im Einklang konnte ich erst seit dem 19.06.2014 meine ersten Ansprüche mit Teilerfolgen durchsetzen.

 

Darüber hat auch die Presse berichtet.

25.08.2011 

25.10.2012

16.11.2020

Es folgen die fünf Überweisungen

 

16.11.2020

Finanziell am Ende, mein Kontostand ist im Minus.

 

09.11.2020

Finanziell am Ende, mein Kontostand ist im Minus.

Dem nicht genug, fordert die Beklagte (BGHW) nun auch noch von mir, ihren Pauschbetrag von 112,50 Euro X 5 mit der Summe 562,50 €.

 

Hinweis:

Fehler sind dazu da, dass sie beseitigt werden.

Ich will Frieden und gebe den Fehler bekannt, dass die Beklagte (BGHW) mir zum Az.: L 14 U 203/20 zwei Schreiben übersandt hat. Jedoch zum Az.: L 14 U 31/20 habe ich noch kein Schreiben erhalten und ist ein Fehler.

 

Im Med. Tech. Notdienst gab es für mich das ungeschriebene Gesetz:

"Fehler müssen vollständig beseitigt werden"

 

So sollte es auch in meiner Behördenakte sein und darf nicht mit aller Gewalt und Verschuldenskosten vom LSG Bremen auf dem "Nebenkriegsschauplatz" verhindert werden.