Während der Mediation (Schlichtung) vor dem Sozialgericht Bremen am 05.06.2019 ist mein Blutdruck angestiegen und das Gericht hat darauf hingewiesen, ich hätte plötzlich links ein rotes Auge (Hyposphagma).

 

Darauf habe ich die BG Ambulanz Bremen am 06.06.2019 aufgesucht und folgende Schreiben wurden zur Aufklärung angefertigt.

 

Nach m. E. liegt hier eine mittelbare Unfallfolge vor. Denn ich habe an einem Termin zur Mediation teilgenommen, der meinen Blutdruck soweit angehoben hat, dass es zu dem Gesundheitsschaden am li. Auge gekommen ist.

 

Nun bin ich gezwungen den Geschehensablauf der Mediation darzulegen, damit die Sachverständigen erkennen, dass der Geschehensablauf geeignet war, meinen Blutdruck anzuheben.

 

Vor diesem Hintergrund werde ich den Direktor am Sozialgericht Bremen und die BGHW bitten, mir zu erlauben, dass ich über den Geschehensablauf der Mediation bis ins letzte Detail berichten darf. Diese Schreiben möchte ich auch mit meiner Webseite der öffentlich zugänglich machen.

 

Ferner benötige ich einen Bericht von dem Sozialgericht und der BGHW über den Geschehensablauf der Mediation. Den ich mit meinem Bericht abgleichen möchte.

 

06.06.2019

Überweisungen

 

10.06.2019

Mediation und Maximalansprüche

 

11.06.2019

Mediation und Maximalansprüche