So konnte es nicht mehr weitergehen, doch Schlichtung gibt es nicht. 

Am 01.09.2010 hatte die BGHW erkannt, es liegen Ansprüche vor und wollte dazu im Einklang die Schlichtung.

 

Eine Schlichtung würde aufdecken, dass die sozialgerichtlichen Verfahren nicht sachgerecht abgelaufen sind und das SG Bremen und die BGHW würde an Ansehen verlieren. Nur so wird erklärbar, warum das SG Bremen keiner Schlichtung (Mediation) zu gestimmt hat. Und meine 8 Klagen am 15.10.2010 mit einer merkwürdigen Gerichtswahrheit abgelehnt wurden.

Mit der Schlagzeile "Gerechtigkeit als Herzenssache" hat die Presse (18.10.2010) darüber berichtet. 

 

Es wird sich zeigen, auch angesagte Schlichtungen (Mediation) werden vom Gericht und der BGHW verhindert.

 

BGHW will strafrechtlich gegen meine Person vorgehen.

Nach dem das Gericht die Mediation ablehnte, wurde von der BGHW zusätzlich überprüft, ob gegen meine Person strafrechtlich vorgegangen werden soll. So ist es in dem internen Schreiben der BGHW vom 02.03.2011 dokumentiert. 

 

05.06.2019

Die Chronik zur Sache Mediation (Schlichtung)

 

27.02.2004 

 

18.12.2008: Urteil Verkehrsunfall

18.12.2008: Urteil Stromunfall

 

17.11.2009

 

01.09.2010

15.10.2010

 

06.12.2013

13.03.2014

 

19.06.2014

 

12.06.2017

 

15.02.2018

08.03.2019

 

30.11.2018

05.12.2018

 

12.02.2019

 

08.03.2019

14.03.2019

 

26.04.2019

 

19.05.2019

20.05.2019

21.05.2019

08.06.2019

 

10.06.2019

11.06.2019

 

12.09.2019