08.11.2018, "12 Uhr mittags"

Amerikanische Polizeisirene verschafft mir Gehör >Klick

 

 

 

19.06.2014

Exotischer Vergleich >Klick

 

 

19.11.2018

SG 29 U 111/18 >Klick 

 

 

******

 

L 14 U 263/18:

Nächste Termin am 04.03.2019

04.03.2019 nächste mündliche Verhandlung >Klick

Das Sozialgericht Bremen und die BGHW haben am 19.06.2014 erkannt, mir steht seit dem Jahre 2002 eine Rentennachzahlung zu. Die Nachzahlung sollte ich aber nur erhalten, wenn ich auf mein Recht der Zinsen verzichte.

 

Durch das Zurückhalten der Rente wurde ich in meiner Existenz seit 12 Jahren bedroht. Und weil ich nun auch noch auf die Zinsen verzichten soll, wird zementiert, hier liegt Rechtsbeugung vor.

 

Die Rentennachzahlung ohne Zinsen ist auf meinem Konto eingegangen. Und die Beweismittel für rechtswidrige Handlungen liegen mit der Akte greifbar vor. 

 

******

 

12.11.2018

Sachaufklärung ist angesagt

Mit dem Hinweis auf den exotischen Vergleich vom 19.06.2014 vor dem Sozialgericht Bremen ist weitere Aufklärung angesagt.

 

20.11.2018

26.11.2018

 

03.12.2018

 

30.11.2018

04.12.2018

 

04.12.2018

05.12.2018 

 

10.12.2018

22.11.2011 (Anlage)

 

09.01.2019

14.01.2019

Beschluss aus dem LSG Bremen vom 09.01.2019 und die Terminsmitteilung vom 14.01.2019 für die mündliche

 

Verhandlung am 04.03.2019 um 14 Uhr. 

 

11.02.2019

Wird vom Gericht & BGHW die Wahrheit dokumentiert

  

Es folgt die Anlage: 08.02.2019

 

Es folgt die Anlage: 05.12.2018

 

Es folgt die Anlage: 30.11.2018

 

28.02.2019

Mein Schriftsatz zur Sache "Ausnahmefall"

 

04.03.2019

Mein Schriftsatz zur Sache "Ausnahmefall"

 

05.03.2019

Mein Schreiben an die BGHW 

 

24.03.2019

Mein Schreiben an die BGHW 

 

29.03.2019

Antwortschreiben der BGHW